Drucken

Fürbittengebet für alle unsere internationalen Partnerkirchen

Heilender Gott, wir bitten dich für die Kirchen in Mittelosteuropa.
Die Lippische Landeskirche ist partnerschaftlich verbunden mit Kirchen in Litauen, Polen, Rumänien und Ungarn.
Überall in diesen Ländern sind die Menschen hart betroffen von Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.
Unsere Partnerkirchen stehen vor massiven finanziellen Problemen und setzen sich dennoch jetzt sehr für ihre Mitmenschen ein.
Sie sorgen sich auch darum, ob Kindergärten, Altenheime und Beratungszentren die Krise überstehen.

Herr Jesus Christus, stärke du unsere Partner, damit sie weiterhin für ihre Mitmenschen sorgen und sich in ihre Gesellschaften einbringen können.
Sei Du mit ihnen, wenn sie sich um die Zukunft sorgen.
Begleite und ermutige sie jeden Tag neu und schütze die Kranken und Schwachen.

Im Globalen Süden der Welt leben viele Menschen in großer Armut und in unzureichenden Gesundheitssystemen.
Die Lippische Landeskirche ist hier partnerschaftlich verbunden mit Kirchen in Südafrika, Ghana, Togo und Indien.
Die Corona-Krise bedroht die Gesundheit von Millionen von Menschen, insbesondere, wenn sie durch andere Krankheiten wie z.B. HIV/AIDS vorbelastet sind.
Vor allem aber leiden unzählige Menschen schon jetzt Hunger und Not wegen der notwendigen Abwehrmaßnahmen gegen die Pandemie.

Gütiger Gott, lass diese Länder einen Weg finden, in der Abwehr der Krankheit gerade die wirtschaftlich Schwächsten zu schützen.
Segne den Einsatz unserer Partnerkirchen bei der Lebensmittelausgabe und anderen Hilfen.
Aber steh den Menschen auch bei in den eigenen wirtschaftlichen Sorgen der Kirchen.

Herr Jesus Christus, neben der physischen Not vermissen die Menschen in all unseren Partnerkirchen so wie auch wir die Gottesdienste, die Seelsorge, die kirchlichen Traditionen und die Gemeinschaft.
Schenke du unseren Partnern und uns Kreativität, unseren Glauben auch in der Krise zu leben.
Sei bei denen, die sich unermüdlich sozial engagieren und lass sie nicht den Mut verlieren.
Gib den Gesunden Schutz, lass die Kranken gesund werden, tröste die Trauernden.
Und lass uns über alle jetzt geschlossenen Grenzen hinweg unsere Verbundenheit als deine Jüngerinnen und Jünger erleben und aktiv stärken.

Amen